Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Kopfhörer

die besten Produkte

Produkte

21 Stück

Aktualisiert

17.06.2021

Aufwand

ca. 5 Minuten

Produkte

21 Stück

Aktualisiert

17.06.2021

Aufwand

ca. 5 Minuten

Im Spotlight

Günstig

Huawei Free Buds Pro

In-Ear

127,99€

Preis/Leistung

Track Air Plus

In-Ear

159,90€

Premium

Sony WH1000-XM4

Over-Ear

319,00€

Preis/Leistung

Track Air Plus

In-Ear

159,90€

Günstig

Huawei Free Buds Pro

In-Ear

127,99€

Premium

Sony WH1000-XM4

Over-Ear

319,00€

Preisübersicht

Günstig

25 - 140€

Preis/Leistung

140 - 200€

Premium

200 - 600€

Informieren

Arten

Sound

Akku

Bedienung

ANC

Features

Bauarten

3 verschiedene Arten

Es gibt hauptsächlich drei verschiedene Bauarten bei Kopfhörern, die Headphones kommen entweder als Muschelkopfhörer oder als Ohrhörer daher. Bei Ohrhörern wird zudem zwischen Earbuds und In-Ear-Ohrhörern unterschieden, die viele gerne verwechseln. Die Dreifaltigkeit der Headphones ist gängig als In-Ear, On-Ear und Over-Ear Kopfhörer bekannt.

Der Anwendungszweck ist entscheidend

Bei den On- und Over-Ear Kopfhörern ist die Transportfähigkeit nicht ganz so gut, da sie wesentlich größer sind. Trotzdem kann man bei vielen Herstellern die Kopfhörer zusammenklappen, um sie portabler zu machen. Im Allgemeinen kann man sagen, dass sowohl der Sound als auch die Noise Canceling Qualität bei den Over- und On-Ear Kopfhörern besser ist. Dennoch werden die In-Ear Kopfhörer immer besser, weshalb der Vorsprung der großen Kopfhörer immer kleiner wird.

In-Ear-Kopfhörer

In-Ear Kopfhörer sind sehr kompakt gebaut und deshalb gut für unterwegs geeignet, da man sie meist einfach in der Hosentasche mit dabeihaben kann. In-Ear-Ohrhörer werden unmittelbar in den Gehörgang eingeführt. Sie haben einen Aufsatz aus Silikon, der sie im Gehörgang fixiert. Dies gelingt allerdings nur, wenn der Aufsatz genau passt. Ist er zu groß, kann er bei längerem Tragen Schmerzen verursachen; ist er zu klein, sitzen die Kopfhörer nicht fest im Ohr und können herausrutschen. Daher sind viele Hersteller dazu übergegangen, Silikonaufsätze in verschiedenen Größen mitzuliefern.

Muschelkopfhörer/Over Ear Kopfhörer

Muschelkopfhörer/Over Ear Kopfhörer Muschelkopfhörer werden teilweise auch als Bügelkopfhörer bezeichnet und umschließen das Ohr. Im besten Fall decken sie so das gesamte Ohr ab und reduzieren die Wahrnehmung der Umgebungsgeräusche erheblich.

On-Ear-Kopfhörer

Schließlich gibt es On-Ear-Kopfhörer, die auf den ersten Blick Over-Ear-Kopfhörern ähneln. Sie sind allerdings kleiner und ihre Polster befinden sich unmittelbar auf den Ohrmuscheln, sodass sie sie eher bedecken als umschließen. Hier solltest Du allerdings auf den Bügeldruck achten: Ist dieser zu stramm eingestellt, kann das Tragen schon nach einer kurzen Zeit unangenehm werden.

Earbuds

Ein Earbud liegt locker in deiner Ohrmuschel und ist ein flacher Kunststoff-Schallwandler. Diese Variante verschließt den Gehörgang nicht ganz, sodass Du noch einen Teil der Geräusche aus Deiner Umgebung mitbekommst, während Du Musik hörst. Außerdem werden sie nur locker in das Ohr gehängt und nicht direkt in den Gehörgang gedrückt, was viele Nutzer als angenehm empfinden.

Zusätzlicher Vorteil von Muschelkopfhörern/Over Ear Kopfhörern

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Musik bei den Meisten außen kaum wahrnehmbar ist – selbst dann, wenn du sie in hohen Lautstärken genießt. So kannst du zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln ungestört Musik hören, ohne deine Umwelt teilhaben zu lassen. Die Over-Ear-Kopfhörer sind recht groß und damit auffällig; diese Optik ist letztlich Geschmackssache. Ein Nachteil entsteht im Sommer bei heißen Temperaturen: Die Polster, die die Ohren umschließen, wärmen. Aufgrund der Dicke und des Materials kann das in der Mittagssonne schnell unangenehm werden.

Sound

Es ist zum Teil subjektiv

Der Klang von Kopfhörern ist eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf – und gleichzeitig so subjektiv, dass Empfehlungen nur bedingt helfen. Ob ein Klang als gut empfunden wird, hängt von zahlreichen Faktoren ab: Hörst Du gerne Musik, bei der der Bass im Vordergrund steht, wirst Du auch Headphones bevorzugen, die diesen besonders gut wiedergeben. Andere empfinden einen zu starken Bass lediglich als unnötiges Dröhnen in ihren Ohren und verzichten lieber darauf.

Ausgewogenes Klangerlebnis

Der Sound der Kopfhörer ist inzwischen bei vielen Herstellern sehr gut und jeder hat auch sein eigenes Soundprofil. Damit ist gemeint, dass manche Kopfhörer z.B. eher mehr Bass besitzen, dafür aber in anderen Bereichen des Sounds schlechter abschneiden.

Bluetooth hat seine Grenzen bei der Übertragung

Zudem muss gesagt werden, dass Bluetooth Kopfhörer bei der Übertragungsqualität an ein gewisses Limit kommen, welches nur durch eine Übertragung mit einem Kabel übertroffen werden kann. Weil die meisten Nutzer aber Musikstreaming-Dienste wie Spotify nutzen, bei welchen die Soundqualität ohnehin komprimiert ist, spielt dieses Limit für die Mehrheit keine wirkliche Rolle.

Auf den richtigen Sitz kommt es an

Unabhängig von der Bauart ist der richtige Sitz der Headphones wichtig für das ideale Sounderlebnis. Sind sie zu locker, geht ein Teil des Klanges an die Außenwelt verloren. Sitzen sie hingegen zu fest, kann die selbst die höchste Qualität der Kopfhörer nicht richtig genossen werden, weil sie ihrem Träger Schmerzen bereiten. Problematisch ist, dass die meisten Kopfhörer erst nach einer Weile zu drücken beginnen. Möchtest Du Dir also neue Headphones zulegen, hilft Dir ein kurzes Probetragen nur bedingt. Insbesondere bei In-Ear-Kopfhörern ist dies ohnehin aus hygienischen Gründen nicht möglich.

Equalizer via App

Es kommt zudem ganz stark auf den persönlichen Geschmack an, da viele eher einen kräftigeren Sound mögen, obwohl das nicht unbedingt die genaueste Reproduktion des Songs ist. Viele Hersteller haben auch eine App in der man den Equalizer nach seinen Vorlieben anpassen und so die Kopfhörer perfekt für sich und seinen Musikgeschmack optimieren kann.

Das Klangerlebnis ist von der Umgebung abhängig

Weiterhin ist der Klang stark von der Umgebung beeinflusst, in der Musik gehört wird. Was im nahezu völlig geräuschlosen Raum noch harmonisch klingt, wird im vollen Bus zur Feierabendzeit kaum noch wahrgenommen. Schließlich haben die Größe und die Bauart der Kopfhörer einen maßgeblichen Einfluss auf den Klang. Je kleiner das Gerät ist, desto schwieriger wird es für Hersteller, einen hervorragenden Ton zu gewährleisten. Gleichzeitig schirmen Over-Ear-Kopfhörer allein aufgrund ihrer Bauart mehr Umgebungsgeräusche ab als zum Beispiel In-Ears und können damit für einen klareren Klang sorgen. In solchen Situationen können Kopfhörer mit aktivem Noise Canceling sehr hilfreich sein und inzwischen bieten auch viele In-Ear Kopfhörer diese Funktion. Wenn man dann wieder eine Durchsage oder ähnliches hören möchte, kann der Transparenz Modus verwendet werden, wodurch die Umgebungsgeräusche mithilfe der Mikrofone über die Kopfhörer wiedergegeben werden.

Akkulaufzeit

Die Bauform ist entscheidend

Bei der Akkulaufzeit der Kopfhörer muss unterschieden werden zwischen den Over/On-Ear und den In-Ear Kopfhörer. Die meisten Over/On-Ear Kopfhörer haben inzwischen eine Akkulaufzeit von etwa 20 Stunden und bieten gleichzeitig eine Schnellladefunktion, wodurch man in nur kurzer Zeit die Kopfhörer wieder über mehrere Stunden benutzen kann. Bei den In-Ear Kopfhörern liegt die Laufzeit in den meisten Fällen bei ca. 5 Stunden, aber durch das Ladecase wird diese um ein Vielfaches verlängert. Zudem unterstützen auch hier viele Kopfhörer eine Schnellladefunktion.

Laufzeit verlängern

Um die Akkulaufzeit zu verlängern, kann es zum Beispiel hilfreich sein, das aktive Noise Canceling auszuschalten. Ein sehr großer Nachteil der In-Ear Kopfhörer ist, dass die Akkulaufzeit mit der Zeit stark abnehmen kann, da der verbaute Akku sehr klein ist und in den meisten Fällen nicht ausgetauscht werden kann. Die bei uns angegebenen Laufzeiten beziehen sich auf die Nutzung mit aktivem Noise Canceling, wenn diese Funktion verfügbar ist. Zusätzlich ist die Laufzeit des Ladecases explizit auf dieses bezogen und nicht mit der Laufzeit der Kopfhörer kombiniert, wie meist von den Herstellern angegeben.

Bedienung

Verschiedene Varianten

Bei der Bedienung gibt es meist unterschiedliche Konzepte für die verschiedenen Kopfhörer. Viele Hersteller setzen hier auf eine Steuerung durch Touch Eingaben, was gerade bei In-Ear Kopfhörern oft nicht besonders angenehm ist. Durch die Bedienung mit Touch Eingabe werden diese meist noch weiter in den Gehörgang gedrückt, wodurch der Tragekomfort gemindert werden kann.

Manchmal auch noch mechanische Knöpfe

Bei den großen Kopfhörern wird oftmals auch auf eine Bedienung mittels Touch Eingabe gesetzt, obwohl es auch andere gute, wenn nicht sogar bessere Alternativen gibt. Zwei Beispiele hierfür wären die drehbaren Aufsätze auf den Ohrmuscheln bei den Microsoft Surface Headphones 2 oder die drehbare Krone bei den AirPods Max.

Noise Canceling

Lärm kann Klangerlebnis kaputt machen

Die Geräusche des Straßenverkehrs, der Kollegen im Büro oder der schreienden Kinder im Flugzeug können das Klangerlebnis noch so hochwertiger Kopfhörer zunichtemachen. Immer mehr Kopfhörer bieten aktives Noise Cancelling an, wobei man hier zwischen aktivem und passivem Noise Cancelling unterscheiden muss. Neben dem klareren Sound haben diese Headphones den Vorteil, dass ihr Nutzer Musik, Hörspiele und Podcasts in einer normalen Lautstärke hören kann und diese nicht erhöhen muss, um andere Geräusche zu übertönen.

Passive Noise Cancelling

Unter passivem Noise Cancelling versteht man die Isolierung der Kopfhörer an sich. Ein Beispiel für passives Noise Cancelling aus dem Alltag sind Ohrstöpsel.

Active Noise Cancelling

Bei aktivem Noise Cancelling, kurz ANC, werden Umgebungsgeräusche mit Hilfe von Mikrofonen wahrgenommen. Wenn die Mikrofone einen Ton feststellen, hat dieser eine gewisse Frequenz und sieht visualisiert ähnlich aus wie eine Welle. Die Kopfhörer verarbeiten diesen Ton und es wird ein „Konter“ Ton über die Kopfhörer abgespielt. Durch die Überlagerung der zwei Extreme heben sich die Schalwellen gegenseitig auf und der Ton ist nicht mehr zu hören. Beim Transparenzmodus funktioniert dies genau umgekehrt, wobei es sich im besten Fall so anhört, als ob man gar keine Kopfhörer trägt.

Dann funktioniert Active-Noise-Cancelling am besten

In der Theorie sollte man so nichts mehr von der Umgebung wahrnehmen können. In der Realität ist es meist so, dass konstante Töne besonders gut gefiltert werden können, wie zum Beispiel die Triebwerke von einem Flugzeug. Auf solch einen monotonen Ton können die Hersteller ihre Kopfhörer wesentlich besser optimieren als auf die Stimmen der verschiedenen Menschen. Dadurch ist es meist so, dass Stimmen von anderen noch zu hören sind, aber stark gedämpft werden. Ist der Lärm hingegen unregelmäßig oder besonders hoch, kann es passieren, dass das Active-Noise-Cancelling nicht oder nur teilweise Erfolg hat.

Blick in die Gebrauchsanweisung dringend erforderlich

Der Nachteil dieser Kopfhörer ist, dass die Bedienung doch den ein oder anderen Blick in die Gebrauchsanleitung erfordert. Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen lassen sie sich nämlich nicht intuitiv bedienen. Je nach Variante kann die Geräuschunterdrückung über Touchpads, Schalter oder Tasten hinzugeschaltet werden, die zum Teil auch die Lautstärke ändern.

Noise Cancelling gegen Reizüberflutung

Die Headphones können allerdings auch ganz ohne Musik zum Einsatz kommen: Gerade im Flugzeug oder in einer ähnlich lauten Umgebung kannst Du sie einfach aufsetzen, damit Deine Ohren von dem Lärm Deiner Umwelt verschont bleiben und Du zum Beispiel in Ruhe lesen oder schlafen kannst.

Features

Mehr als nur Kopfhörer

Auch Kopfhörer bekommen immer mehr Features, mit denen sie ausgestattet werden. Die meisten haben inzwischen einen Sprachassistenten oder auch eine automatische Ohrerkennung integriert. Durch diese wird die Musik automatisch pausiert, sobald man die Kopfhörer abnimmt, aber auch wieder fortgesetzt beim erneuten Aufsetzen.

Neuer Standard

Zudem wird das aktive Noise Cancelling und der Transparenzmodus immer mehr zum Standard, da es inzwischen nicht nur bei High-End Kopfhörern verbaut wird. Ein weiteres Features welches immer öfter verbaut wird bei In-Ear Kopfhörern gibt es Modelle, die mit IPX4 zertifiziert sind. Dies bedeutet, dass sie vor Schweiß und Spritzwasser, nicht aber gegen ein vollständiges Untertauchen im Wasser geschützt sind. Kopfhörer mit diesem IP-Rating sind besonders für Sportler interessant.

Kabelloser Klanggenuss

Kabelloser Klanggenuss Kabellose Kopfhörer schenken beim Musikhören oder Telefonieren eine unvergleichliche Bewegungsfreiheit. Dadurch haben sie Kopfhörer mit Kabel bereits zu großen Teilen abgelöst. Die Headphones empfangen Tonsignale im Rahmen einer kabellosen Übertragung von Daten (Bluetooth). Auf diese Weise werden Kabelbrüche und Kabelsalate verhindert und Du kannst Dich frei bewegen, ohne Dich in Deinen Kopfhörern zu verfangen. Dies bringt bei verschiedenen Sportarten wie Joggen oder Basketball, aber auch beim Putzen spürbare Vorteile. Bluetooth-Verbindungen sind in der Regel sehr stabil und verbrauchen gleichzeitig wenig Energie.

FAQ

Unserer Ansicht nach ist die Zukunft der Kopfhörer kabellos und es gibt aktuell kaum Nachteile gegenüber kabelgebundenen Kopfhörern. Durch die lange Akkulaufzeit und Schnellladefunktion muss man sich auch kaum Gedanken über das Laden der Kopfhörer machen. Außerdem kann man viele Kopfhörer ebenfalls noch mit einem Kabel nutzen, um so nicht auf den Akku angewiesen zu sein. Dadurch hat man das Beste aus beiden Welten.
Inzwischen werden bei vielen Kopfhörern zwei Verbindungen unterstützt. Dies bedeutet, dass man ohne erneutes Verbinden zwischen zwei Geräten wechseln kann. Dies ist zum Beispiel hilfreich, wenn man die Kopfhörer sowohl mit einem Laptop als auch mit einem Smartphone verbunden hat und bei einem Anruf ohne Probleme wechseln kann.
Für die meisten Nutzer sind Over-Ear Kopfhörer am bequemsten. Mit diesen wird das Ohr komplett umschlossen und es entstehen keine Druckpunkte auf dem Ohr selbst. Nachteil gegenüber den anderen zwei Varianten ist, dass es unter den Kopfhörern sehr warm werden kann. Besonders In-Ear Kopfhörer schneiden hier besser ab, sind aber für viele vom allgemeinen Tragekomfort nicht so bequem und können auf Dauer Druckpunkte im Gehörgang entwickeln. Dafür sind sie wesentlich portabler und man kann sie immer mit dabeihaben. On-Ear Kopfhörer haben noch den Vorteil, dass ihr passives Noise Canceling nicht besonders stark ist, weshalb man die Umgebung sehr gut wahrnehmen kann.
ANC ist die Abkürzung für aktives Noise Canceling. Wenn du dich für die Funktionsweise interessierst, haben wir es bei einem Informationsfeld extra für dich erklärt.
Oftmals ist dies mit einem Aux-Kabel möglich, wobei man beachten muss, dass bei älteren Flugzeugtypen manchmal auch noch ein Adapter (Dual-Klinke) benötigt wird. Falls die Kopfhörer keinen Aux-Anschluss besitzen, gibt es auch spezielle Bluetooth-Adapter. Diese können an den Bildschirm angeschlossen werden, um dann eine drahtlose Verbindung mit den Kopfhörern aufzubauen.
Kopfhörer werden oft als Zubehör zu jedem gängigen Smartphone geliefert. Es handelt sich um Produkte, die den Hersteller nur wenige Cents kosten – damit haben sie meist auch eine entsprechend schlechte Qualität. Genau aus diesem Grund, werden besonders im Premium Smartphone Segment die Kopfhörer weggelassen, da sie von den meisten Nutzer nicht gebraucht werden. Deshalb investieren viele Verbraucher in andere Headphones und überblicken bei der Suche nach Qualitätsprodukten ein ganzes Meer von Angeboten. Welche Kopfhörer für Dich die richtigen sind, hängt nicht allein von ihrer Qualität ab, sondern auch von Deinen individuellen Bedürfnissen und Vorlieben.
Bei In-Ear-Kopfhörern kommt das Prinzip der Schallumwandlung zum Einsatz, das auch für On-Ear-Kopfhörer genutzt wird. Die Headphones haben einen Membran-Antrieb, dass ein Tonsignal auf einen Magneten überträgt. Hörst Du nun Musik, entstehen Wechselwirkungen zwischen einem variablen und einem konstanten Magnetfeld im Innern der Kopfhörer, wodurch eine Spule zu Schwingen beginnt. Diese Schwingungen werden im Ohr des Menschen als Töne wahrgenommen. Manche Nutzer beklagen sich darüber, dass ihre In-Ear-Kopfhörer nicht richtig sitzen oder ständig aus den Ohren herausrutschen. Dies liegt oft daran, dass sie falsch eingesetzt sind oder die falsche Größe beim Silikonaufsatz verwenden.
Als Zubehör werden beim Kauf in der Regel mehrere Stöpsel in verschiedenen Größen mitgeliefert. Diese solltest Du ausprobieren und Dich für die Größe entscheiden, die fest im Ohr sitzt und gleichzeitig nicht so groß ist, dass längeres Tragen unangenehm wird. Falls die mitgelieferten Aufsätze nicht passen sollte, können zudem andere Aufsätze, erworben werden. Auch das Material der Aufsätze kann einen Unterschied machen. In den meisten Fällen bestehen sie zwar aus Silikon; sie sind aber auch aus Schaumstoff erhältlich. Diese können, ähnlich wie Ohrstöpsel zum Schlafen, zusammengedrückt werden. Sie entfalten sich dann erst im Gehörgang wieder zu ihrer vollen Größe und passen sich auf diese Weise ganz an seine Form an. So bleiben sie nicht nur sitzen, sondern unterdrücken die Geräusche der Umgebung und sorgen so für einen besseren Klang.
Die Form der In-Ear-Kopfhörer sorgt zwar für Halt im Ohr, aber auch für eine Ansammlung von Ohrenschmalz auf dem Silikonaufsatz. Dies ist nicht nur unhygienisch, sondern kann auf Dauer sogar den Klang beeinträchtigen, weshalb Du Deine Kopfhörer regelmäßig reinigen solltest. Hierfür werden zunächst die Aufsätze entfernt und mit warmem Wasser und einem Schuss Spülmittel gesäubert. Nachdem die Verschmutzungen vollständig entfernt sind, lässt Du die Aufsätze vollständig trocknen. Die Kopfhörer selbst dürfen aufgrund der verbauten Elektronik allerdings nicht mit Wasser in Berührung kommen, auch wenn sie eine IPX4 Zertifizierung haben.
Die Impedanz ist der Faktor, der in den meisten Fällen dafür sorgt, dass die angeblich hervorragenden Kopfhörer mit Deinem Smartphone lediglich ein leises Säuseln produzieren. Die Impedanz wird in Ohm angegeben und bezeichnet – technisch gesprochen – beim Kopfhörer mit Kabel den elektrischen Widerstand, den die Schwingspulen im Schallwandler verursachen. Einfacher ausgedrückt sieht das Ganze so aus: In Headphones gibt es Membranen, mit deren Hilfe Schallwellen erzeugt werden. Bewegt werden die Membranen von einem Elektromagneten. Mit der Membran ist die Schwingspule verbunden. Wenn diese besonders klein und leicht ist, kann ein präziser und klarer Ton erzeugt werden.

Je weniger Gewicht die Spule hat, desto höher muss allerdings der Widerstand sein. Dies wird als eine höhere Impedanz bezeichnet. Verwendest Du nun Kopfhörer mit Kabel, musst Du sie zum Musikhören an ein Gerät anschließen. Dieses Gerät hat nicht unbedingt die notwendige Spannung, die zur Überwindung des Widerstands nötig ist. Eine hohe Impedanz besagt also, dass auch das mit den Kopfhörern verbundene Gerät eine hohe Spannung aufweisen muss, damit der Ton laut genug wird. Hast Du einen Kopfhörer mit einer Impedanz von unter 100 Ohm, solltest Du ihn nur mobil einsetzen, also zum Beispiel mit einem Smartphone. Headphones mit einer Impedanz von über 100 Ohm hingegen können mit stationären Systemen wie Stereoanlagen genutzt werden.

Vergleichen

Aukey EP-N5

58,90€

ANC

Transparenz

6/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

4,5 h

Verbindungen

1

Aufladezeit

70 min

Gewicht

59 g

Ausstattung

53%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Jabra Elite 45h

59,50€

ANC

Transparenz

6/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

45 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

1,5 h

Gewicht

165 g

Ausstattung

54%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Sennheiser HD 350BT

75,00€

ANC

Transparenz

7/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

33 h

Verbindungen

1

Aufladezeit

2 h

Gewicht

238 g

Ausstattung

57%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

JBL Live 650BTNC

104,72€

ANC

Transparenz

7/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

18,5 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

2 h

Gewicht

249 g

Ausstattung

71%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Jabra Elite 75t

125,24€

ANC

Transparenz

6,5/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

5,5 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

2 h

Gewicht

46 g

Ausstattung

73%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Apple AirPods

126,12€

ANC

Transparenz

6/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

5 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

30 min

Gewicht

48 g

Ausstattung

54%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

FreeBuds Pro

127,99€

ANC

Transparenz

8/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

4 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

40 min

Gewicht

71 g

Ausstattung

81%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Beats Solo Pro

159,00€

ANC

Transparenz

8,5/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

22 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

1,5 h

Gewicht

276 g

Ausstattung

69%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Track Air Plus

159,90€

ANC

Transparenz

7/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

8 h

Verbindungen

1

Aufladezeit

1,5 h

Gewicht

47 g

Ausstattung

78%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Jabra Elite 85h

165,00€

ANC

Transparenz

7,5/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

36 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

2,5 h

Gewicht

296 g

Ausstattung

81%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Sony WF-1000XM3

151,79€

ANC

Transparenz

9/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

6 h

Verbindungen

1

Aufladezeit

1,5 h

Gewicht

94 g

Ausstattung

77%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Galaxy Buds Pro

159,00€

ANC

Transparenz

8/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

5 h

Verbindungen

1

Aufladezeit

1 h

Gewicht

51 g

Ausstattung

79%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Bose QuietComfort 35 II

186,69€

ANC

Transparenz

9/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

20 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

2,5 h

Gewicht

240 g

Ausstattung

77%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Bise QuietComfort Earbuds

209,00€

ANC

Transparenz

9/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

5,5 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

30 min

Gewicht

76 g

Ausstattung

89%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Surface Headphones 2

168,58€

ANC

Transparenz

9/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

20 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

2 h

Gewicht

290 g

Ausstattung

83%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Apple AirPods Pro

195,00€

ANC

Transparenz

8/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

4,5

Verbindungen

2

Aufladezeit

30 min

Gewicht

57 g

Ausstattung

80%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Momentum True Wireless 2

225,00€

ANC

Transparenz

8/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

4,5 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

40 min

Gewicht

70 g

Ausstattung

78%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Bose Noise Cancelling 700

229,99€

ANC

Transparenz

9,5/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

20 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

2,5 h

Gewicht

250 g

Ausstattung

86%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Sennheiser Momentum 3

295,99€

ANC

Transparenz

9/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

17 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

3 h

Gewicht

305 g

Ausstattung

80%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Sony WH-100XM4

319,00€

ANC

Transparenz

9,5/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

30 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

3 h

Gewicht

225 g

Ausstattung

86%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5

Apple AirPods Max

539,00€

ANC

Transparenz

10/10

Regler

AUX

Akkulaufzeit

20 h

Verbindungen

2

Aufladezeit

2 h

Gewicht

385 g

Ausstattung

81%

Qualität

5/5

Ausstattung

Qualität

5/5